20. Konfi-Camp

24. bis 26. Juni 2021

Auch in diesem Jahr kann das KonfiCamp vom 24. bis 26. Juni im Westerwald so nicht stattfinden.

Stattdessen wird es einen dezentralen Konfi-Samstag am 25. September von 15-20 Uhr in den Gemeinden vor Ort und gestreamt aus dem Stajupfa bzw. aus Westernohe geben. Hier  gibt es die Infos zum KonfiTag.

Wir sind traurig, dass es immer noch nicht wieder möglich ist, ein echtes Camp zu feiern, aber wir freuen uns auf eine tolle Zeit mit Euch allen: in Westernohe, in den Gemeinden vor Ort, im Stajupfa und auf Twitch!

Euer Kernteam

Kurs Kindeswohlgefährdung erkennen, vermeiden, damit umgehen

12. Juni 2021

 

Gemeinsam mit Experten des Zentrums für Beratung und Therapie in Wiesbaden haben sich Ehrenamtliche aus der Kirchenmusik, der Kinder- und Jugendarbeit in drei Kirchengemeinden intensiv mit dem Thema Kindeswohlgefärdung auseinandergesetzt. Sie beschäftigen sich mit folgenden Inhalten:

  • Rechtliche Grundlagen: An welche Gesetze und Verordnungen müssen wir uns in der Jugendarbeit halten?
  • Erkennen und Verstehen: Woran erkenne ich, dass eine Kindeswohlgefährdung vorliegt, und wie gehe ich dann vor?
  • Reflexion der eigenen Nähe-Distanz-Gestaltung im Kontakt: Wie gestalte ich vertrauensvollen Kontakt bei angemessener Distanz in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen?

Im guten Miteinander konnten sich alle dem Thema behutsam annähern und vor allem ihre Wahrnehmung schärfen. Toll, dass der Kurs so richtig im Raum stattfinden konnte – und dass der Tag trotz der Intensität und des ernsten Tages allen viel Freude bereitet hat. Am Ende des Tages war allen klar, dass sie im Fall der Fälle einer auch nur vermuteten Kindeswohlgefährdung wissen, wie sie reagieren können – und wo es Hilfe gibt.

Zum vormerken für Interessierte: Der nächste Kurs des Evangelischen Dekanats Wiesbaden findet am 11. Juni 2022 wieder im Bonhoefferhaus statt.

Vertiefungsseminar JuLeiCa-Ausbildung

15. bis 16. Mai 2021

Nach dem sehr motivierenden Juleica Grundkurs, ging es mit folgenden Themen weiter:

Mediation: Konflikte selber lösen
Erlebnispädagogik: Herausforderungen gemeinsam meistern
Teambuilding: Zusammenarbeit erfolgreich gestalten
Antiaggressionstraining: Lösung von körperlichen Konflikten
Lebensentwürfe: Glauben und Spiritualität
Antidiskriminierung: Umgang mit Diskriminierung, Benachteiligung und Belästigung.
Natürlich stand auch an diesem Wochenende „learning by doing“ im Mittelpunkt des Seminars.  Die Erfolge traten beim Erlernen neuer Fähigkeiten ein. Es machte sehr viel Spaß vieles ausprobieren und einzuüben.

Euer Ansprechpartner: Klaus Kosmehl

3. Ökumenischer Kirchentag

13. bis 16. Mai 2021

Quasi vor der Haustür und trotzdem (fast) nur digital findet der 3. Ökumenische Kirchentag vom 13. bis 16. Mai 2021 in Frankfurt und wo immer sich Menschen versammeln werden statt. Alle Infos – vor allem auch zum digitalen und dezentralen Programm gibt es hier: www.oekt.de

Besonders empfehlen möchten wir Euch das Programm www.futurica.de, das von Frankfurter Jugendorganisationen, darunter auch das Evangelische Stadtjugendpfarramt sowie die Katholische Jugendkirche Jona aus Frankfurt, extra für Jugendliche entwickelt wurde.  Futurica wird die ganze Zeit mit tollen zukunftsrelevanten Themen online sein. Schaut rein!

Das Live Abenteuer: Escape Church

Mai 2021

„Die Jagd auf das Buch Mose und die verlorene Bundeslade“

Die Escape Church gibt allen, die packenden Rätsel lieben, “Raum” sich auszutoben.

Wir laden dich, deine Gruppe und Freund:innen in eure Kirche ein und versetzen euch in den Mittelpunkt einer außergewöhnlich spannenden Escape Geschichte!  Gemeinsam löst ihr alle gestellten Rätsel innerhalb von 90 Minuten. Die Uhr tickt! Denn um dieses Live Escape Game zu lösen und die Kirche erfolgreich verlassen zu können, müssen Du und Dein Team alle Aufgaben innerhalb der vorgegebenen Spielzeit lösen.

Logisches Denken, viel Kreativität und ein Team sind erforderlich, um die Escape Church zu knacken. Aber Achtung: Nicht jedes Rätsel ist sofort als solches zu erkennen! Habt ihr dies geschafft, gewinnt ihr das Live Escape und feiert euren Erfolg.

Warum in eurer Kirche? In dem Escape Room Kirche sucht ihr nicht einfach nach Schlössern und Schlüsseln. Ihr müsst Rätsel und Aufgaben lösen. Jeder von euch wird zu einem oder iner Spezialist:in. Der Clue ist aber, dass eine zweite Gruppe in einer anderen Kirche versucht schneller zu sein als ihr, um das Buch Mose und die Bundeslade in Besitz zu nehmen.

Wie läuft das Live Escape Game ab? In den Kirchen sind Rätselraum-Neulinge genauso willkommen wie „alte Hasen“ und Escape Game Profis. Wir möchten, dass ihr bei uns eine faszinierende und spannende Freizeitaktivität mit euren Freund:innen erleben könnt.
Besondere Voraussetzungen oder Spielerfahrung müsst ihr nicht mitbringen. Ihr braucht nur einen scharfen Spürsinn, Lust am Knobeln und Ausprobieren, Kombinieren und Tüfteln. Gespielt wird mit 5 bis 7 Personen. Sobald ihr die Kirche betreten habt, führt euch ein Game Master durch das Spiel. Dieser behält jeden eurer Schritte die gesamte Spielzeit über im Blick. Solltet ihr länger an einem Rätsel „festhängen“, hilft er oder sie mit kleinen Hinweisen weiter.

Voraussichtlicher Spielbeginn: April 2021
Weitere Infos und Nachfragen: Klaus Kosmehl

Freizeiten – Aktiv Camps – Bildungsfahrten Fragebogen für 2022

Mai 2021

Um deine Wünsche für noch attraktivere Ferienangebote und thematische Highlights zu erfahren, haben wir einen Fragebogen erstellt. Für Erlebnisse die du nie vergisst! Eine Urlaubszeit, in der du machen kannst was dir gefällt und deinen Alltag zu Hause lässt.

Im Fragebogen stellen wir dir die angesagtesten Angebote zur Abstimmung. Teile uns mit, auf was du abfährst.

Hier klicken, dann geht eine pdf-Vorlage auf. Füll den Flyer mit dem Acrobat Reader oder einer ähnlichen App aus und sende ihn an uns ab. Danke!

Projektstelle “Jugend ermöglichen mit Akzeptanz” nimmt Arbeit auf

April 2021

Die Idee

Jugendliche erleben immer wieder Diskriminierungserfahrungen unterschiedlichster Formen, sowohl in der Freizeit, wie auch im schulischen Rahmen. Um dem gegen zu wirken wurde das Projekt „Jugend ermöglichen mit Akzeptanz“ gestartet. Ziel ist es, das Thema Diskriminierung sensibel zu behandeln, um ein respektvolleres Miteinander und gleichsam weniger Diskriminierungserfahrungen von Jugendlichen zu erlangen. Die Jugendlichen sollen gestärkt werden, um sich Handlungsmöglichkeiten für den Umgang mit Abwertung im Alltag erarbeiten zu können und um eine akzeptierende Haltung unter Jugendlichen zu verbessern.

Im Projekt „Jugend ermöglichen mit Akzeptanz“ erhalten einerseits Schulen Unterstützung und Ressourcen, um sich mit dem Thema Akzeptanz in ihrem Schulalltag auseinanderzusetzen. Zum anderen werden Angebote für Jugendliche außerhalb von Schule konzipiert, die sie für Diskriminierung und verschiedene Formen der Abwertung wie Sexismus, Antisemitismus und Rassismus sensibilisieren.

Eure Ansprechperson:  Lars Blechert-Murawski

…und raus! Kletterfreizeit im Frankenjura

11. bis 14. April 2021

 

Eine Kletterfahrt ist es nicht geworden. Aber tolle Kletterevents in der Kletterhalle und am Fels, die allen richtig gut getan haben. Immer mit Maske und Abstand. Für das Foto sind alle kurz etwas zusammen gerückt, bevor es in die nächste Route ging.

Ostersonntag

4. April 2021
Online – Youtube

In diesem Jahr feiern wir Ostern am Ostersonntag rein digital.

“Das Spiel gedreht” heißt ein Online-Gottesdienst, den der Arbeitskreis Kirche und Sport unserer Landeskirche entworfen hat. Der Gottesdienst wird am Ostersonntag auf Youtube freigeschaltet und ist dann jederzeit abrufbar. Hier schon mal der Link für Ostersonntag zum Gottesdienst auf dem Youtube-Kanal kircheundsport.

Und ganz frisch schonmal ein Teaser zum Gottesdienst. Genießt diesen so ganz anderen sportlichen Gottesdienst! Wir sind auch schon ganz gespannt, was das denn mit dem Fest der Auferstehung Jesu zu tun hat.

Trommelgottesdienst “Heart Beat”

28. März 2021, 18.00 Uhr
Evangelische Jugendkirche
Adolf-Todt-Straße 9
Wiesbaden-Biebrich

Wenn das Gebet getrommelt wird
Besonderer Gottesdienst in der Evangelischen Jugendkirche Wiesbaden

Manchmal klingt es wie ein Brausen, das immer lauter wird, um dann zu einem leisen Rauschen zu werden. Pause. Eine einzige Trommel ist zu hören, laut, kräftig, dann stimmen die anderen mit ein, wiederholen den Rhythmus, antworten auf ihn, es entsteht eine Melodie. „Jeder macht sein Ding, zusammen ist es Musik“, beschreibt Profi-Drummer Burkhard Mayer, das, was in diesem Trommel-Gottesdienst passiert.

„Heart-Beat“ ist der gemeinsame Rhythmus der Menschen und war der Titel dieses besonderen Gottesdienstes in der Evangelischen Jugendkirche in Wiesbaden. Da in Jugendgottesdiensten normalerweise viel gesungen wird und das pandemiebedingt derzeit nicht erlaubt ist, wurde getrommelt – unter professioneller Anleitung von und mit Burkhard Mayer. „Das schwierigste am Rhythmus ist, das Wort richtig zu schreiben“, erklärt Mayer und ist sich sicher: „Jeder Mensch hat ein Rhythmusgefühl.“ Das konnte die Gottesdienstgemeinde vor Ort in der Jugendkirche und vor dem heimischen Bildschirm am Livestream über den Stajupfa-Twitch-Kanal selbst erfahren.

Ein Team von Jugendlichen um den angehenden Gemeindepädagogen David Sixdorf hat den Gottesdienst vorbereitet: Das Projekt war für Sixdorf Teil seines Berufspraktikums auf dem Weg zum Gemeindepädagogen. Viel Text hätte es in dem Gottesdienst eigentlich nicht gebraucht, denn Gebete und Gedanken wurden in Trommelrhythmen übersetzt. Dass das tatsächlich möglich ist, hat jeder, der diesen Gottesdienst mitgefeiert hat, gespürt: Trommeln zu lauschen – das bewegt etwas in einem, auch wenn man nur zuhört.

Man konnte fühlen, dass die Rhythmen Geist und Seele in Einklang bringen können, etwas zum Klingen bringen. Besonders eindrucksvoll: Das ‚Vater Unser‘ am Ende – der Gleichklang der Stimmen, der Gleichklang der Trommeln – ein Gänsehaut-Moment. Schade, dass dieser besondere Gottesdienst nur rund 40 Minuten gedauert hat.