Nacht der Lichter

29. März 2020
Evangelische Jugendkirche
Adolf-Todt-Straße 9

 

Die Nacht der Lichter am 29.März 2020 wird leider ausfallen müssen.

Bis dahinbleiben wir mit den Brüdern in Taizé verbunden – erst recht wenn Taizé ab sofort bis über Ostern für Besucher*innen geschlossen ist. Die Brüder übertragen aber life jeden Abend um 20:30 Uhr ein kleines ABendgebet. Infos dazu auf der  Facebookseite von Taizé.

In der Passionszeit, am 29. März um 18:00 Uhr, treffen sich wieder jugendliche Taizé-Begeisterte zu einer Nacht der Lichter in der Evangelischen Jugendkirche.

Auf dem Boden sitzend werden wieder in Ruhe und Stille Gebete gesprochen, Lieder gesungen und wird gemeinsam geschwiegen. Am Ende des Taizé-Gebets gibt es die Gelegenheit zum Gebet am Kreuz. Ganz persönlich können hier die Sorgen zu Jesus Christus gebracht werden. In diesem Jahr gibt es hier eine große Besonderheit: von drei Menschen wurde in liebevoller Kleinarbeit im vergangenen Jahr ein Taizé-Kreuz gebaut und bemalt. Nun ist es soweit fertiggestellt, dass wir erstmals an diesem neuen Kreuz gebetet werden kann.

Zur Nacht der Lichter laden in ökumenischer vertrauten Verbundenheit die katholische Jugendkirche KANA und das evangelische Stajupfa gemeinsam ein. Wolldecken sind vorhanden, Iso-Matten können gerne mitgebracht werden.

Neukonstituierung des Evangelischen Jugendrings

23. März 2020

Leider müssen wir nun auch die Vollversammlung des ejr absagen. Sie ist kein zwingend notwengier Termin. Wir verschieben damit auch die Wahlen. Sobald klar ist, wann wir uns wieder versammeln dürfen, setzen wir einen neuen Termin an. 

Am 23. März 2020 um 19.00 Uhr wird in der Vollversammlung der Evangelische Jugendring (EJR) neu konstituiert. Der Vorstand und die Delegierten in den Stadtjugendring und die Evangelische Jugend in Hessen und Nassau werden neu gewählt.

Der Evangelische Jugendring ist die Jugendvertretung – das Jugendpalament – des evangelischen Dekanats Wiesbaden. Er vertritt die evangelische Jugendarbeit gegenüber Stadt und Kirche und nimmt Stellung zu politischen und gesellschaftlichen Themen. Der EJR unterstützt die Ehrenamtlichen und die Jugendarbeit in den Kirchengemeinden und in den Jugendverbänden.  Er ist das Netzwerk der evangelischen Jugend zum Austausch, zur Unterstützung. und zur Vertretung der Interessen der evangelischen Jugend.

Zwei Delegierte aus jeder Kirchengemeinde und jedem Verband können in den Evangelischen Jugendring entsandt werden, wenn eine*r von ihnen unter 27 Jahren ist. Weitere Infos bei Denis Wöhrle.

Taizé-Projektchor

23. März 2020

Es gibt bis auf Weiteres keine öffentlichen Proben mehr. Bei Fragen bitte direkt mit Thomas Klima in Verbindung setzen!

Aus Taizé sind die typischen ruhigen, meditativen Gesänge nicht wegzudenken und sie haben schon Viele in ihren Bann gezogen. Wenn auch du dich ihnen nur schwer entziehen kannt, bist du beim Taizé-Projektchor genau richtig! Eingeladen sind alle, die Lust am Singen haben, egal ob mit oder ohne Chorerfahrung.

Der Chor unter der Leitung von Thomas Klima wird sich vier mal jeweils von 18:30-20:00 Uhr in den Räumen der KANA Jugendkirche zum Üben treffen und schließlich am 29.03.2020 die Nacht der Lichter in der Evangelischen Jugendkirche in Biebrich mit Gesängen aus Taizé bereichern.

Wie immer findet die Nacht der Lichter als Kooperation zwischen dem Evangelischen Stadtjugendpfarramt und der KANA Jugendkirche statt.

Vorbereitungsseminar Kinderspielstadt

20. – 22.  März 2020

Das Seminar kann leider nicht stattfinden. Wenn sich die Lage wieder entspannt, werden wir in irgendeiner Form Nachholtermine anbieten.

Alle, die motiviert sind und Lust haben im Sommer in der letzten Ferienwoche (10. – 14. August) Kindern ein tolles Erlebnis zu schaffen, sind eingeladen die  Kinderspielstadt mit zu planen: Beim Vertiefungsseminar vom 20. – 22. März 2020. Wer schon mal die Kinderspielstadt geteamt hat und wieder Lust hat, aber auch wer schon mal Teilnehmender war und mindestens 14 Jahre ist, ist eingeladen die Kinderspielstadt 2020 auszugestalten.  Beim Vertiefungsseminar lernt man jede einzelne Berufsgruppe sowie jeden Bereich der Kinderspielstadt kennen und bringt seine Erfahrungen ein. Dort trifft man alte oder neue Gesichter, legt gemeinsam ein Thema für die Sommerwoche fest  und darf an der Planung der Kinderspielstadt mitwirken. Egal ob Neuteamer oder erfahren in der Arbeit mit Kindern: Je mehr mitdenken umso bunter wird die Kinderspielstadt. Flyer hier und weitere Fragen beantwortet Denis Wöhrle woehrle@stajupfa.de

Deine Stadt

19. März 2020

Die Tour am Donnestag, den 19.3. musste leider ausfallen!
Anfang des Jahres 2020 starten unsere nächsten Citytouren für junge Erwachsene.
Bist Du neu in Wiesbaden? Oder willst Du deine Stadt mal aus ganz neuen Perspektiven entecken? Dann bist Du hier richtig: Citytouren unter einem bestimmten Motto vermiteln einen neuen Blick auf Wiesbaden. Der nächste Termin:
Biebrich – Ort der Vielfalt – 19.03.2020, Treffpunkt: Kiosk am Biebricher Rheinufer

Am Ende jeder Tour, die ca. 1,5 Stunden dauert, gibt es noch die Gelegenheit irgendwo einzukehren und miteinander ins Gespräch zu kommen. Kostet nix, aber bei einer kleinen freiwilligen Spende sagen wir nicht nein.

Kurs: Kindeswohlgefährdung erkennen, vermeiden, damit umgehen

14. März 2020

Der Kurs Kindeswohl am Samstag fällt leider aus. Wir suchen einen neuen Termin, vermutlich aber erst im Herbst.

Gemeinsam mit Experten des Zentrums für Beratung und Therapie in Wiesbaden werden sich die Teilnehmenden aus Kirchengemeinden des Evangelischen Dekanats Wiesbaden mit folgenden Inhalten beschäftigen:
– Rechtliche Grundlagen: An welche Gesetze und Verordnungen müssen wir uns in der Jugendarbeit halten?
– Erkennen und Verstehen: Woran erkenne ich, dass eine Kindeswohlgefährdung vorliegt, und wie gehe ich dann vor?
– Reflexion der eigenen Nähe-Distanz-Gestaltung im Kontakt: Wie gestalte ich vertrauensvollen Kontakt bei angemessener Distanz in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen?

Zielgruppe: ehrenamtliche Gruppenleitende sowie Verantwortliche in der evangelischen Jugendarbeit, z.B. Mitglieder im Kirchenvorstand

Referent*innen: Christian Frick und Geraldine Walsdorf

Ort: Bonhoefferhaus, Fritz-Kalle-Straße 38-40
Zeit: 09:30 -16:30 Uhr

Kosten und Anmeldung: 25.- € p.P., Anmeldung per Mail oder Tel. 0611-160980.

Mit Gott im Museum

15. Februar 2020
7. März 2020
Landesmuseum Wiesbaden

Konfis aus den Kirchengemeinden des Dekanats Wiesbaden waren eingeladen, sich an den beiden Samstagvormittage auf religiöse Spurensuche ins Landesmuseum Wiesbaden zu begeben.

Die Konfis wurden begleitet von Mitarbeitenden der Abteilung Bildung & Vermittlung („edu“) des Museums und machten sich auf den Weg, in den Kunstwerken ihren ganz persönlichen Bezug zum Leben und zu Gott entdecken: mit Psalmworten auf dem Weg durch die Natur, Bewahrung der Schöpfung oder Zukunftsvisionen können so ganz neue religiöse Momente und Begegnungen erlebt werden. Besoneres Highlight in diesem Jahr war die neue Jugendstil-Ausstellung.

Im zweiten Teil des Projekts konnten die Konfis ihr eigenes Kunstwerk mit unterschiedlichen Maltechniken gestalten und es dann mit nach Hause nehmen.

Ein Projekt, das durch die EKHN-Stiftung es allen Konfis ermöglicht – egal welcher sozialen Herkunft – kostenfrei teilzunehmen! Anmeldungen bitte an Astrid Stephan.

Blaukappenwochenende

6. bis 8. März 2020

Vom 06. bis 08. Februar 2020 hatten 21 Jugendliche aus Wiesbaden, angeleitet von einem Team aus erfahrenen Blau-und Schwarzkappen, die Gelegenheit herauszufinden, was es heißt eine Blaukappe auf dem Konfi-Camp zu sein.
Dabei lernten sie, wie man die Balance zwischen motivierter und vorbildlicher Blaukappe gegenüber den Konfis hält sowie die eigenen Ideen und Fähigkeiten in das Team mit einbringt. Gleichzeitig wurde ihnen ans Herz gelegt, wie man bei all der Power, die man während des Camps in sich trägt, trotzdem auf die eigenen Bedürfnisse achten kann.
Im Anschluss daran fanden sich die Jugendlichen in Arbeitsgruppen zu verschiedenen Programmpunkten des Konfi-Camps zusammen: Campspiel, Workshops, Nachtkirche – und Geländespiel sowie Anspiel und Inhalt. Die kreativen Ergebnisse der Arbeitsgruppen konnten dann am Abend und am kommenden Morgen zusammen ausprobiert werden, was allen großen Spaß bereitete. Zwischendrin wurden noch einige Runden Stratego gespielt. Dieses neue Spiel hatte es in sich und bereitete allen einen großen Spaß!
Am Sonntag ging es dann für alle wieder nach Hause in den Alltag zurück. Die ganze Truppe verspürte aber schon große Vorfreude aufs Camp, da vor Abfahrt die üblichen Begrüßungstänze geprobt wurden. Und der Busfahrer durfte auch schon mal Probekosten wie er im September von den Blaukappen begrüßt wird. Letztendlich waren sich alle einig: Wir sehen uns wieder bei den beiden Blaukappenvorbereitungstagen im April und August – und dann auf dem Konfi-Camp im September 2020. Das 20. Jubiläumscamp wird gigantisch und bringt allen jede Menge Spaß!

Mit Gott im Museum

15.Februar 2020

7.März 2020

Konfis aus den Kirchgemeinden des Dekanats Wiesbaden waren eingeladen, sich an einem der beiden Samstagvormittage auf religiöse Spurensuche ins Landesmuseum Wiesbaden zu begeben.

Die Konfis wurden von Mitarbeitenden der Abteilung Bildung & Vermittlung (“edu”) des Museums begleitet und machten sich auf den Weg, in den Kunstwerken ihren ganz eigenen Bezug zum Leben und zu Gott zu finden: mit auf den Weg gegebene Psalmworte, sowie Impulse zur Künstlerrolle Gottes als Schöpfer, ließen die Konfis neue Perspektiven kennen lernen. Mit Schwerpunkt auf die aktuelle Jugenstil Ausstellung konnte so Begegnung stattfinden.

Nach einer kleinen Stärkung, durften die Konfirmand*innen im zweiten Teil des Projekts selbst künstlerisch tätig werden. Hierbei war Gelegenheit verschiedenste Maltechniken auszuprobieren. Die entstandenen Kunstwerke durften freilich mit Heim genommen werden.

Ein Projekt, das durch die EKHN-Stiftung  allen Konfis ermöglicht – egal welcher sozialen Herkunft – kostenfrei teilzunehmen!