Dein Stern für Wiesbaden

01. bis 06. Januar 2021

Als kleinen Ersatz für den ausfallenden Sternschnuppenmarkt konnten bis zum 23. Dezember vor oder in der Marktkirche Sterne aus Holz mit Wünschen, Bitten oder einem dicken Dank gestaltet werden. Die Sterne waren als Kunstinstallation vor der Marktkirche noch bis zum 6. Januar dort zu sehen.

Jeden Tag seit dem 11. Dezember war ein Team von KANA oder dem Stajupfa mit einem Stand vor Ort. Nachmittags übernahm das Team der offenen Marktkirche die Kreativaktion in der Kirche. Unglaublich schöne und auch viele Sterne wurden gestaltet, auch von ganzen Schulklassen oder Konfi-Gruppen.

Wir freuen uns sehr, dass diese ökumenische Spontanaktion gemeinsam mit der St. Bonifatius- und Marktkirchengemeinde mit allen behördlichen Genehmigungen möglich geworden ist. Und Dankeschön auch an den Wiesbadener Sozialdezernent Christoph Manjura, der die Schirmherrschaft für die Aktion übernommen hat!

Taizé

31. Dezember 2020

Die Brüder in Taizé laden zum digitalen Silvestertreffen ein. Die Online-Registrierung ist zwar abgeschlossen, trotzdem wird ganz viel im Netz zu sehen und zum Zuschauen sein.  Alle Infos gibt es auf der Homepage von Taizé.

Taizé ist immer noch geschlossen. Die Abendgebete werden aber jeden Abend life über Instagram und Youtube übertragen. Auch euinige Weihnachtsgottesdienste sind auf dewm Youtube Kanal zu sehen.

Ob und wann wir wieder eine Nacht der Lichter in KANA oder der Evangelischen Jugendkirche Wiesbaden in ökumenischer Verbundenheit zusammen feiern können, wird sich mit der weiteren Coronaentwicklung und der Aufhebung des damit verbundenen Gesangsverbot entscheiden.

Christmette

24. Dezember
Evangelische Jugendkirche
Adolf-Todt-Straße 9

Am Heiligen Abend laden Jugendliche aus dem Stajupfa, der Jugendkirche und der Oranier-Gedächtnis-Gemeinde zur ganz besonderen Christmette um 23:00 Uhr ein.

Im Mittelpunkt werden Tagebuchaufzeichnungen von Menschen heute und aus der Bibel stehen. Diese werden von den Jugendlichen in Szene gesetzt.

Für die Christmette war eine  vorherige Anmeldung erforderlich, und sie ist leider unter Coronabedingungen ausgebucht. Bitte nicht mehr einfach zur Kirche kommen.

Offene Jugendkirche im Advent

Advent

Die Jugendkirche war im Advent jeden Mittwochabend, nach den Andachten der Oranier-Gedächtnis-Gemeinde, die um 18 Uhr beginnen, noch eine Weile offen.

So gab es nicht nur Gelegenheit zur Andacht, sondern auch im Anschluss zum stillen Gebet in  der Kirche oder zu einem Gespräch mit einem der  Jugendkirchenmitarbeiter*innen.

Jetzt machen wir Pause bis einschließlich Montag, dem 4. Januar. Danach sind wir wieder für Euch da.  Wenn Ihr uns sprechen wollt: einfach mal nachfragen, dann machen wir Ort und Zeit aus – Schickt dafür bitte eine Mail an Sören Dibbern.

Ein gesegnetes Weihnachtsfest mit analogen oder digitalen Gottesdiensten. Kommt behütet und gesund ins neue Jahr!

EJR Adventsmarkt 2020 rund ums Stajupfa

11. Dezember 2020

Die aktuellen Coronaregeln lassen – wie schon geahnt – einen Adventsmarkt nicht zu. Jammerschade, aber nicht zu ändern.

Trotzdem laden wir Euch – mit Maske und auf Abstand – ein, vor Weihnachten nochmal vorbeizuschauen und jemanden vom Vorstand des ejr zu treffen. Bitte meldet Euch aber vorher an! Wir können nie mehr als vier Personen gleichzeitig empfangen. Mail genügt. Wir freuen uns auf Euch.

Das Stajupfa ist offen!

Dezember

Auch wenn unsere regelmäßigen Angebote und Gruppen nicht stattfinden können: Das Team vom Stajupfa ist da!

Ihr könnt also gerne mal vorbei schauen – nur bitte nicht alle auf einmal! Auch sind wir nicht immer alle vor Ort, sondern arbeiten teils von zu Hause. Deshalb meldet euch bitte vorher an! Per Telefon, Mail, Social Media oder Brieftaube, das ist uns egal.

Analog der Vorgabe für die städtischen Kinder- und Jugendzentren können wir immerhin einige wenige von Euch hier gleichzeitig willkommen heißen. Die Eingangsprozedur mit Adressdaten in Liste eintragen und Händedesinfektion seid ihr ja schon lange gewöhnt. Und zieht bitte die Maske an. Aber auch das kennt ihr ja…

Damit das alles schön coronaregelkonform funktioniert, meldet Euch an – auch kurzfristig. Wir können Euch dann sagen, wer von uns da ist – und ob noch Platz im Haus ist. Wir freuen uns, von Euch zu hören.

Adventswochenende

04. bis 06. Dezember 2020
Das Adventswochenende muss leider coronabedingt ausfallen.

Dein Adventsurlaub
Während der Vorweihnachtszeit ein erholsames Wochenende genießen, mit coolen Teilnehmenden und Teamenden, in unserem wunderschönen, weihnachtlich dekorierten Freizeithaus in Trechtingshausen. Wir wollen den Advent und Weihnachten mitallen Sinnen spüren. Ohne Weihnachtseinkäufe und sonstige Hektik. Sich Zeit nehmen für Dinge, zu denen man sonst nicht kommt:
Düsterwald, Schizophrenia, neue und alte Brettspiele,
Kartenspiele, Würfelspiele, Phantasiereise oder Impro Theater.
In der großen Küche macht es Spaß Weihnachtsgebäck zu backen, ausgiebig zu kochen, Raclette, Schokoladenfondue vorzubereiten und zu genießen.
Unsere Kreativangebote inspirieren zur Herstellung
einzigartiger Weihnachtsgeschenke.
Abends kann man durch den kleinen Ort zum Rhein zu gehen,
den Sternenhimmel bestaunen und sich auf Glühwein oder Punsch freuen.
Geschichten im Kerzenschein und eine Weihnachts „Game Show“.
Gespräche über Gott und die Welt.
Unser Haus, am Rhein ist genau der richtige Ort um zu relaxen.
Eine ideale Wohlfühloase.
Die Teilnehmendenzahl ist auf max.15 Personen beschränkt.
Alter: 14-17 Jahre
Kosten: 58,-€
Für Fragen und weitere Infos direkt  Klaus Kosmehl
Anmeldung bis spätestens 10.11.2020

 

Jugendgottesdienst am 1. Advent

29. November 2020
Evangelische Jugendkirche
Adolf-Todt-Straße 9

So ganz analog mit Menschen in der Kirche und ohne Computer haben wir am 1. Advent diesen ganz besonderen Jugendgottesdienst gefeiert. Das Team aus dem Stajupfa hat diesen Gottesdienst extra für die erfolgreichen Absolvent*innen der Jugendleitungsausbildung im Coronajahr für ihre nun beginnende eigenverantwortliche und ehrenamtliche Aufgabe gesegnet.

Die stimmungsvolles Atmosphäre aus Licht und Kerzen wurde angereichert durch Musik von drei Solosänger*innen des Gospelchores Xang und Mark Schwarzmayr am Klavier.  Die Sänger*innen standen selbstverständlich weit entfernt von den Jugendlichen, die mit Abstand und Maske in den Bänken Platz genommen hatten. Trotz diese bmerkwürdigen Settings waren alle froh, sich einmal persönlich wieder begegnen zu können und haben die Stunde sehr genossen.

Young Spirit Weekend

27. bis 29. November 2020

Das Wochenende muss coronabedingt leider ausfallen.

Auch im Jahr 2020 soll es ein Young Spirit Weekend geben – eine „Nach-Konfi-Fahrt“, um gemeinsam mit den konfirmierten Jugendlichen eine Brücke von der Konfi-Zeit in die Jugendarbeit zu bauen. Besonders angesprochen sind die Jugendlichen, die 2018, 2019 oder 2020 konfirmiert wurden, aber auch alle andere Jugendlichen können dabei sein.

Young Spirit ist eine Mischung aus Freizeit und Seminar mit Sportangeboten, Lagerfeuer, Spielen und mit spannenden Workshops vom Einsteigerworkshop bis zu Erlebnispädagogik, Theater, Musik….

Das Young Spirit findet vom 27. bis 29. November 2020 in Langeseifen statt. Teilnehmen können ganze Gemeindegruppen aber auch einzelne Jugendliche. Die Flyer gehen allen Kirchengemeinden und allen Gruppen im Evangelischen Jugendwerk (ejw) zu. Sprecht euch in den Kirchengemeinden ab, sprecht eure Jugendlichen an, seid dabei. Weiter Infos bei Denis Wöhrle.

KonGo goes viral – Gottesdienst für Konfis

6. November 2020
Evangelische Jugendkirche
Adolf-Todt-Straße 9

Am 6. November war KonGo-Zeit in der Jugendkirche! Der Gottesdienst für alle Konfis im Evangelischen Dekanat Wiesbaden wurde in diesem Jahr nur online gesendet.

Trotzdem gelang es dem Jugendkirchenteam, den Konfis an den Bildschirmen in den Kirchengemeinden oder zu Hause Ideen mitzugeben, wie sie gut durch die Corona-Zeit kommen können – und wie sie sich dabei gegenseitig unterstützen können.

In starken Eigenaussagen haben die Mitwirkenden in einem Anspiel und einer Mini-Predigt von sich und ihren Erfahrungen erzählt – und davon, wie ihnen der christliche Glaube hilft, durch schwierige Zeiten zu kommen.

Aufbauend auf einer kleinen Stop-Motion-Noah-Geschichte wurde die alte Geschichte von Noah in der Arche überblendet mit Gesprächen Jugendlicher heute.  Gemeinsam haben sie herausgefunden, dass Corona auch Chancen bietet: nämlich Zeit füreinander, Zeit, sich und die Anderen sorgsam wahrzunehmen und ganz egal über welches Medium füreinander da zu sein.

Für das Team war es schon komisch, den Gottesdienst ohne Gäste in der Kirche zu feiern, fehlt doch eine direkte Rückmeldung aus den Kirchenbänken. Deshalb: danke an alle, die sich im Chat oder aber im Nachhinein per Mail gemeldet haben. Und danke für eure stärkenden Rückmeldungen!

Analog mit Euch in der Kirche wäre uns viel lieber, aber digital ist besser als nichts. Danke auch an alle, die beim Gottesdienst vor oder hinter der Kamera mitgewirkt haben. Ihr seid super!

Wir haben übrigends den Gottesdienst aufgezeichnet, aber nicht einfach so ins Netz gestellt. Wer eine Aufzeichnung für die Gemeinde haben möchte, kann sich gerne bei Marco Lasser melden. Wir brennen dann auf Wunsch eine CD.