Christmette

24. Dezember 2022
Heiliger Abend
Evangelische Jugendkirche
Adolf-Todt-Straße 9

Am Heiligen Abend um 23 Uhr laden wir zusammen mit der Oranier-Gedächtnis-Gemeinde zu einer Christmette mit besonderer Atmosphäre ein.

Jugendliche aus der Kirchengemeinde und dem Stajupfa haben diese gemeinsam vorbereitet und freuen sich auf eine gut gefüllte Kirche. Endlich wird das wieder möglich sein!

Wir sind gespannt, was sie dieses Mal vorbereitet haben.

Fröhliche Weihnachten und ein gutes neues Jahr!

Weihnachten 2022

Ein aufregendes Jahr neigt sich dem Ende. Weihnachten konnte endlich wieder mit Vielen gemeinsam in der Kirche gefeiert werden – so wie am Heiligen Abend in unserer Jugendkirche in der Christmette.

Wir haben viel geschafft in diesem Jahr. Es war ein fast normales Jahr und dafür sind wir dankbar. Ohne Euch wäre so vieles hier bei uns nicht möglich gewesen, egal ob ehrenamtlich oder hauptamtlich. Wir sind unendlich dankbar für das was in diesem Jahr alles wieder möglich war und sagen: Dankeschön!

Das ganze Team des Stajupfa wünscht Euch allen frohe und besinnliche Weihnachten. Genießt die Feiertage und kommt gut ins neue Jahr!

Und jetzt wird es Zeit, runter zu kommen und die Feiertage zu genießen. Wir sind zwischen dem 27.12. und 06.01. nicht im Büro und nehmen uns auch ein paar freie Tage. Dann sind so nach und nach alle Mitarbeitenden wieder zu den gewohnten Uhrzeiten im Stajupfa zu erreichen.

EJR & Stajupfa Adventsfeier

09. Dezember 2022


Gemeinsam den Advent und Vor-Weihnachten feiern, das wollen wir in diesem Jahr am 09. Dezember ab 18 Uhr miteinander tun.

Haltet euch den Termin schon frei, wenn wir gemeinsam hier bei uns in die Weihnachtszeit starten wollen, festlich dekoriert mit dem Duft von Weihnachten so wie es sein soll. Diesmal wird es wieder draußen ein Lagerfeuer, Plätzchen, Glühwein und vieles  mehr geben.

Adventswochenende u18

02. bis 04. Dezember 2022

Während der Vorweihnachtszeit ein erholsames Wochenende genießen, mit coolen Teilnehmenden und Teamenden in unserem wunderschönen, weihnachtlich dekorierten Freizeithaus in Trechtingshausen.

Wir wollen den Advent und Weihnachten mit allen Sinnen spüren.
Ohne Weihnachtseinkäufe und sonstige Hektik, sich Zeit nehmen für Dinge, zu denen man sonst nicht kommt: Düsterwald, Schizophrenia, neue und alte Brettspiele, z.B. Siedler, Monopoly, Aktivity, Codenames, Kartenspiele, Phase 10, Libretto, Werwolf, Halli Galli, Pokern, Würfelspiele, Phantasiereise oder Impro-Theater.

In der großen Küche macht es Spaß, Weihnachtsgebäck zu backen, ausgiebig zu kochen, Raclette und Schokoladenfondue vorzubereiten und zu genießen. Unsere Kreativangebote inspirieren zur Herstellung einzigartiger Weihnachtsgeschenke. Eine ideale Wohlfühloase.

Weitere Infos und Anmeldung auf unserer Freizeitenseite.

Jugendgottesdienst am 1. Advent

27. November 2022
Evangelische Jugendkirche
Adolf-Todt-Straße 9

Mit einem kleinen, aber feinen Gottesdienst zum Beginn der Adventszeit wurden die Absolvent:innen des diesjährigen JuLeiCa-Kurses mit Gottes Segen in ihr Ehrenamt entsandt.

Ruhig ging es diesmal zu in der besinnlich illuminierten Kirche. Am Ende gab es Punsch, Glühwein und adventlichem Gebäck. Das Team aus dem Stajupfa hat den Gottesdienst genauso genossen wie die fertig Ausgebildeten Teamer:innen.

“NUR MUT” Jugendliche lesen persönliche Texte zu Mut und Courage

23. November 2022
“Jugend ermöglichen mit Akzeptanz”
Biebrich- Stele der Toleranz

“NUR MUT” – Unter dieser Überschrift haben fünf Jugendliche der IGS Alexej-von-Jawlensky Texte aus den Schuljahrgängen 8- 10 öffentlich präsentiert.

“Nur Mut!” Das sagt sich so leicht, wenn Jugendliche in Wiesbaden Ausgrenzung und Anfeindungen erleben. Wir möchten eingreifen, Solidarität zeigen und andere schützen, doch oft fehlt der nötige Mut, couragiert zu handeln.

Mehr als 30 Jugendliche der IGS Alexej-von-Jawlensky haben sich für dieses Projekt auf Spurensuche begeben und in einem Schreibworkshop, im Unterricht und zu Hause ihre Gedanken, Wünsche und Erlebnisse zu Papier gebracht. Daraus ist eine vielseitige Textsammlung entstanden, die am 23. November in Wiesbaden- Biebrich im Schatten der “Stele der Toleranz” präsentiert wurde. Fünf Jugendliche aus dem Schuljahrgang 10 lasen aus dem Textheft  verschiedene “Mutmacher-Gedichte”, persönliche Erfahrungsberichte und Statements von Jugendlichen der Alexej-von-Jawlensky Gesamtschule.

Im Anschluss an die Veranstaltung wurden vor Ort gedruckte Broschüren mit den Texten an Interessierte und Besucher:innen verteilt.

Eine weitere Lesung, dann mit musikalischem Rahmenprogramm, ist für das erste Quartal des Jahres 2023 im Theaterraum der IGS Alexej-von-Jawlensky geplant, um weitere Schüler:innen und Lehrkräfte, sowie Eltern und Interessierte zu erreichen.

Quere Jugendarbeit – diverse Jugendarbeit – quere, diverse evangelische Jugendarbeit

23. bis 25. November 2022

„Es ist Kernaufgabe christlicher Jugendarbeit, diskriminierungsfreie Angebote zu schaffen, die niemanden ausschließen” – Die Individuierung der Persönlichkeit als Aufgabe evangelischer Jugendarbeit umfasst den Menschen als Ganzen, die Geschlechtlichkeit ist selbstverständlicher Teil und ist mit der Identität und Subjektwerdung aufs engste verknüpft.

Auf unserer Tagung lag der besondere Fokus auf dem Thema der queeren und diversen evangelischen Jugendarbeit. Für uns im städtischen Kontext gilt es, diskriminierungsfreie Angebote zu schaffen, die letztlich zu einem völlig selbstverständlichen Umgang mit queerer Vielfalt mit, von und für Arbeit mit Kindern und Jugendlichen führen.

Neben dem kollegialen Austausch wurde der Katholischen Jugendkirche KANA mit ihrem Angebot der queeren Jugendarbeit besucht, ebenso das gerade frisch eröffnete queere Zentrum Wiesbaden. Dort waren wir sogar die erste Gruppe, die zu Besuch kam. Abgerundet wurde das Thema durch theologische Impulse von Kerstin Soederblom (ESG Mainz) zusammen mit Christine Schardt (KHG Mainz), die wir in der Evangelischen Studierendengemeinde Mainz besuchten.

Die Tagung wurde in Kooperation mit der Bundesarbeitsgemeinschaft der Evangelischen Stadtjugendarbeit in Deutschland e.V. durchgeführt Mehr Infos gibt es hier: BES e.V.

Young Spirit Weekend 2022

18. bis 20.  November 2022

Ein Wochenende voller Spiel, Spaß, besinnlicher Momente und toller Ideen die Wirklichkeit werden können, für alle, die nach der Konfirmation in der evangelischen Jugend dabei sein wollen.

An dem Wochenende kann an unterschiedlichen Workshops teilgenommen werden. Von Einsteiger-Workshops für alle ohne ehrenamtliche Erfahrung in der Kinder- und Jugendarbeit bis hin zu Musik in der Jugendarbeit ist etwas dabei. Für Unterbringung und Vollverpflegung ist gesorgt.
Wir freuen uns auf motivierte Jugendliche die sich engagieren wollen und tolle Ideen mitbringen. Es ist möglich, dass feste Gruppen aus den Gemeinden mit einem eigens für sie entwickeltem Programm teilnehmen. Aber auch einzelne Jugendliche können sich anmelden.

Weitere Infos findest du auf unserem Flyer den du hier herunterladen kannst.
Anmeldung bei Denis

Einfach leben – ein Mutmachgottesdienst für Konfis, 18.11.2022

KonGo – der Gottesdienst für Konfis

18. November 2022
Evangelische Jugendkirche
Adolf-Todt-Straße 9

“Einfach leben” – zu diesm Motto machten sich Jugendliche am Abend des 18. November ihre Gedanken im KonGo – dem Gottesdienst für Konfis aus dem Evangelischen Dekanat Wiesbaden.

“Wir sagen Dankeschön” tönte es laut zu Beginn hinten in der Kirche aus einer Boom Box.  “Da ging wieder was, diesen Sommer”, meinten zwei Jugendliche. “Endlich wieder Parties, KonfiCamp, Urlaub und Konzerte wie das von den Flippers.” Doch dann wurden sie nachdenklich. Mit der dunklen Jahreszeit kommen viele Sorgen zurück, manche wie die über den Krieg in der Ukraine waren nie weg.

Eine Krise jagt die nächste: Corona – Krieg – alles wird teuer – Klima, die Demonstrationen im Iran für Rechte von Frauen und Mädchen, auch persönliche Probleme mit Freund:innen und in den Familien zu Hause treiben die Jugendlichen um.  Schulstreß macht das Ganze nicht besser. Diese Sorgen und Nöte der Konfis wurden in einer Schale gesammelt, in der später noch Kerzen für persönliche Bitten angezündet werden konnten.

“Einfach leben” wurde von den Jugendlichen dann übersetzt in “zusammen leben” – lasst uns mehr zusammen machen, füreinander da sein. Das macht nicht nur Spaß, sondern spart vielleicht auch Strom und Heizkosten und damit auch CO2, wenn alle an einem Ort sind. Nächstenliebe leben – so wie Jesus uns das vorgemacht hat, das fanden alle eine gute Idee.

Der Gottesdienst wurde von Ehrenamtlichen  aus der Paulusgemeinde Erbenheim, den Biebricher Hoffnungs- und Oranier-Gedächtnis-Gemeinden sowie der Kirchengemeinde Naurod zusammen mit dem Team aus dem Stadtjugendpfarramt Wiesbaden vorbereitet. Die Musik machte ganz wunderbar die Band aus der Evangelischen Kirchengemeinde Nordenstadt “Jump from the Belfry”, die schon auf dem KonfiCamp dabei war.

In der nicht beheizten Kirche gab es Wolldecken für alle, Licht und Kerzen sorgen für ein stimmmungsvolles Ambiente. Zum Abschluss gab es noch einen kleinen filmischen Rückblick aufs Camp. Mit kleinen Smileys auf Holzscheiben gingen die gut 180 Konfis dann gestärkt und gut gelaunt wieder in ihre Kirchengemeinden nach Hause.

EJR Vollversammlung

07. November 2022

Am Montag, den 07. November 2022 lud der Evangelische Jugendring zur Vollversammlung ein.  Die Neuwahlen für die nächsten 2 Jahre standen an. Der Evangelische Jugendring (EJR) ist das Vertretungsgremium der evangelischen Jugendarbeit in allen evangelischen Kirchengemeinden und Verbänden im Gebiet des Dekanats Wiesbaden.

Anna Kaufmann als Vorsitzende und Tobias Denzer als stellv. Vorsitzender standen zur Wiederwahl und wurden in ihrem Amt bestätigt. Als Beisitzer:innen wurden Christopher Krähnke, Marco Lasser und Jan Wöllner erneut gewählt. Neu im Amt sind Lina Leichthammer, Katharina Richter und Angelika Schulmeister.

Als Jugendverband nimmt der EJR die Aufgabe sehr ernst und wahr, die Anliegen und Interessen junger Menschen zum Ausdruck zu bringen und zu  vertreten, ihre Partizipation zu fördern und sie demokratisch zu bilden. Der EJR vertritt die evangelische Jugendarbeit gegenüber Stadt und Kirche und nimmt Stellung zu politischen und gesellschaftlichen Themen. Dafür wurden an diesem Abend auch die Delegierten in die Evangelische Jugend in Hessen und Nassau (EJHN) und in den Stadtjugendring Wiesbaden (SJR) gewählt. Eberhard Busch, Präses des evangelischen Dekanats Wiesbaden, der als Gast in der Vollversammlung anwesend war, sprach nach den Wahlgängen seinen Dank an die jungen Engagierten aus und betonte, dass es gerade in den für Kirche und Gesellschaft nicht einfachen Zeiten wichtig, ist sich zu engagieren.