Nächste Events

Das Leben mit dem täglichen Antisemitismus

30. Januar 2020

„Nirgendwo auf der Welt gibt es ein Volk, das so verhasst ist, wie ihr Juden. Ihr Juden seid keine Menschen, sondern eine Krankheit. Die Welt vermisst Hitler, insbesondere die muslimische Welt. Eines Tages wird es für euch Juden ein böses Erwachen geben, sodass ihr sogar Hitler um Hilfe bitten werdet.“

Dies ist ein Beispiel aus den täglichen Zuschriften an Juna Grossmann. Doch wie geht man als jüdische Deutsche mit diesem permanenten antisemitischen Beschuss um? Wie groß ist die Angst? Lebt man schon auf gepackten Koffern, bereit zur Flucht? Dies und noch mehr könnt ihr bei dem Zeitzeugengespräch mit Juna Grossmann erfahren.

Wann? : 30. Januar 2020 19:30 Uhr
Wo? : Bonhoefferhaus, Fritz-Kalle-Straße 38-40 65187 Wiesbaden

Mit freundlicher Unterstützung von:

ZDF-Fernsehgottesdienst “Liebe gewinnt”

9. Februar 2020
Evangelische Jugendkirche
Adolf-Todt-Straße 9

Achtung! Am 9. Februar um 9:30 Uhr – einer für uns aber auch ganz und gar ungewöhnlichen Uhrzeit – wird der ZDF-Fernsehgottesdienst live aus der Evangelischen Jugendkirche Wiesbaden übertragen.

“Liebe gewinnt” ist das Motto dieses Fernsehgottesdienstes, der von Jugendlichen und Gemeindepädagog*innen aus verschiedenen Kirchengemeinden im Evangelischen Dekanat Wiesbaden zusammen mit Stadtjugendpfarrerin Astrid Stephan vorbereitet wurde.

Musikalisch wird der Gottesdienst begleitet von Xang goes Gospel, dem Gospelchor des StaJuPfa, mit Mark Schwarzmayr am Piano und unter der Leitung von Gerhard Müller.

Herzliche Einladung, die Kirche zu dieser ungewohnt frühen Stunde vor allem mit jungen Menschen zu füllen! Die Oranier-Gedächtnis-Gemeinde ist natürlich mit Menschen aller Altersgruppe herzlich in diesen Gottesdienst eingeladen, der den normalen Gemeindegottesdienst ersetzt.

Weitere Infos gibt es in unserer Facebookveranstaltung:

https://www.facebook.com/events/811962519271315/

Und hier ein exklusives Video in dem Beispielhaft erklärt worum es in dem Gottesdienst geht:

Trailer ZDF Fernsehgottesdienst Wiesbaden

Am 09.02.2020 findet um 09:30 Uhr bei uns in der Jugendkirche der ZDF Fernsehgottesdienst statt. Das Thema ist "Liebe gewinnt"Aber was hat es mit dem Thema auf sich? Was sind Hassbotschaften? Wie kann ICH dagegen angehen?Wie können wir Hass überwinden? Und vor allem was hat das alles mit Gott und der Kirche zu tun?Diesen ganzen Fragen stellen wir uns in diesem einmaligen Gottesdienst. Zu erleben und das Mifeiern ist möglich direkt in der Kirche hierfür bitte um 09 Uhr in der Kirche sein oder um 09:30 Uhr live im ZDF.

Gepostet von Evangelische Jugendkirche Wiesbaden am Freitag, 17. Januar 2020

 

Aus organisatorischen Gründen ist es unabdingbar, dass alle, die am Gottesdienst teilnehmen wollen, bereits um 9:00 Uhr in der Kirche sind! Bitte große Taschen zu Hause lassen, dafür aber warm anziehen, denn im Anschluß an den Gottesdienst gibt es draußen neben der Kirche noch einen Glühwein oder Punsch!

Gruppen bitten wir um Voranmeldung ab jetzt ans Stajupfa.

Deine Stadt

13. Februar 2020
19. März 2020

Anfang des Jahres 2020 starten unsere nächsten Citytouren für junge Erwachsene.
Bist Du neu in Wiesbaden? Oder willst Du deine Stadt mal aus ganz neuen Perspektiven entecken? Dann bist Du hier richtig: Citytouren unter einem bestimmten Motto vermiteln einen neuen Blick auf Wiesbaden. Die nächsten zwei Termine:
Nur Fassade? – 13.02.2020, Treffpunkt: Gutenbergplatz
Biebrich – Ort der Vielfalt – 19.03.2020, Treffpunkt: Kiosk am Biebricher Rheinufer

Am Ende jeder Tour, die ca. 1,5 Stunden dauert, gibt es noch die Gelegenheit irgendwo einzukehren und miteinander ins Gespräch zu kommen. Kostet nix, aber bei einer kleinen freiwilligen Spende sagen wir nicht nein.

Mit Gott im Museum

15. Februar 2020
7. März 2020
Landesmuseum Wiesbaden

Konfis aus den Kirchengemeinden des Dekanats Wiesbaden sind eingeladen, sich an einem der beiden Samstagvormittage auf religiöse Spurensuche ins Landesmuseum Wiesbaden zu begeben.

Die Konfis werden begleitet von Mitarbeitenden der Abteilung Bildung & Vermittlung („edu“) des Museums und machen sich auf den Weg, in den Kunstwerken ihren ganz persönlichen Bezug zum Leben und zu Gott entdecken: mit Psalmworten auf dem Weg durch die Natur, Bewahrung der Schöpfung oder Zukunftsvisionen können so ganz neue religiöse Momente und Begegnungen erlebt werden.

Im zweiten Teil des Projekts können die Konfis ihr eigenes Kunstwerk mit unterschiedlichen Maltechniken gestalten und es dann mit nach Hause nehmen.

Ein Projekt, das durch die EKHN-Stiftung es allen Konfis ermöglicht – egal welcher sozialen Herkunft – kostenfrei teilzunehmen! Anmeldungen bitte an Astrid Stephan.