Erlebnis Fels

13. bis zum 17. April 2019


„Da ist ein guter Tritt auf deiner rechten Seite überm Knie“ „Danke, hab ihn“ und dann geht es weiter, den etwa 10 Meter hohen Kalksteinfelsen hinauf. Fünf Tage lang waren fünfzehn Jugendliche und junge Erwachsene, sowie drei Betreuer aus Wiesbaden, Hochheim und Langen im Frankenjura bei Betzenstein, um zusammen zu klettern, zu kochen am Abend verschiedene Spiele zu spielen und eine schöne Zeit zusammen zu verbringen. Für einige der etwas erfahreneren Kletterer bestand zudem die Möglichkeit mit einem DAV-Trainer den Outdoorschein zu machen, um nachher selbständig draußen am Felsen klettern zu können. Alle hatten ihren Spaß und am Ende bei der Auswertung war klar: Sobald wie möglich zusammen wieder auf so eine super Freizeit fahren.

Dekanats-Kinder-Kirchentag

7. April 2019
Evangelische Thomaskirche
Richard-Wagner-Str. 88

 

180 Kinder kommen zum Dekanatskinderkirchentag

Basteln, beten, singen und toben – rund 180 Kinder aus Wiesbaden und dem Umland haben beim  Evangelischen Kinderkirchentag in der Thomasgemeinde gemeinsam Gottes gutes Schöpfung in den Blick genommen. Im Kindergottesdienst zum Auftakt des Mini-Kirchentags hat der Gemeindepädagoge Achim Hoock mit Pfarrerin Katharina Wegner das Leben des Heiligen Franz von Assisi auf die Kirchen-Bühne gebracht. Dessen Lebensthema war die bedingungslose Nachfolge Christi – nicht nur den Menschen, sondern auch Tieren, Pflanzen und der gesamten Natur wollte er das Evangelium von der Liebe Christi verkündigen.

„Was mögt ihr an Gottes Schöpfung am meisten? Was macht ihr draußen – vor allem bei diesem tollen Wetter – am liebsten?“, fragte Pfarrerin Arami Neumann die Kinderschar, die es sich auf Decken auf dem Boden der Thomaskirche gemütlich gemacht hatte. Fahrradfahren, Inlinern, Staudämme am Bach bauen, Fußballspielen oder auf den Spielplatz gehen  – dies und vieles mehr schrieben die Kinder auf große Plakate, die hinter dem Altar aufgehängt wurden.

Die Thomaskirche hatte sich für den Kinderkirchentag in eine große Spielwiese verwandelt: Die Kirchenbänke wurden beiseite gerückt, damit die Kinder mit ihren Betreuern auf Decken auf dem Boden sitzen konnten. Im Gemeindehaus und auf dem gesamten Gelände rund um die Kirche lockten zahlreiche kreative Angebote zum Mitmachen: Stofftaschen bemalen, Tiermasken basteln oder Nistkästen herstellen. Wer sich lieber bewegen wollte, konnte auf der Hüpfburg toben oder auf einer Slackline balancieren. Der  Bierstadter Kinderzirkus hatte vor dem Gemeindehaus sein Zelt aufgeschlagen, wo sich vor allem die älteren Jungen und Mädchen im Jonglieren, Diabolo oder Stelzenlaufen probierten. Bei Carla Hildebrandt und Barbara Probst-Altenhofen von der Evangelischen Familienbildung konnte man auf einem Barfußpfad mit seinen Füßen verschiedene Naturmaterialien ertasten.

Pfarrerin Arami Neumann aus dem Vorbereitungsteam ist sehr zufrieden mit dem Tag: „Wir sind froh über das super Wetter und die gute Stimmung.“ Der Kinderkirchentag, so findet Neumann, habe sich mittlerweile in Wiesbaden gut etabliert. Die Zahl der teilnehmenden Kinder ist jedes Jahr stabil. „Wer einmal hier war, der kommt wieder“, ist sie sich sicher und betont, dass jedes Kind auch ohne Anmeldung beim Kinderkirchentag willkommen ist.

Der Dekanatskinderkirchentag findet traditionell in der Evangelischen Thomasgemeinde im Wiesbadener Musikerviertel statt, seit dem Jahr 2015 immer jährlich. Er wird von einem Team aus Gemeindepädagoginnen und Gemeindepädagogen und Pfarrerinnen und Pfarrern vorbereitet und organisiert. Einzelne Gemeinden, das Stadtjugendpfarramt, Konfirmandinnen und Konfirmanden sowie die Evangelische Familienbildung, der Kinderzirkus des Dekanats und Einzelpersonen tragen zum Programm bei.

Nacht der Lichter

31. März 2019
Evangelische Jugendkirche
Adolf-Todt-Straße 9

Zu einer Nacht der Lichter in der Passionszeit trafen sich am 31. März um 18:00 Uhr wieder Taizé-Begeisterte in der Evangelische Jugendkirche Wiesbaden. In der wunderschön mit Kerzen und Tüchern dekorierten Kirche wurde dieser von Taizé-Gesängen und -Gebeten getragene Gottesdienst so gefeiert wie in der ökumenischen Kommunität in Frankreich – mit Kerzen und stillem Gebet am Kreuz.

Zu der von der katholischen Jugendkirche KANA und dem Evangelischen Stadtjugendpfarramt gemeinsam veranstalteten Nacht der Lichter versammeln sich junge und junggebliebene Menschen aller Generationen im Wechsel in der Evangelischen und Katholischen Jugendkirche – im November ist wieder die Katholische Jugendkirche KANA Gastgeberin.

Beide fahren dieses Jahr auch wieder in ökumenischer Gemeinschaft zusammen nach Taizé: 28. Juli bis 4. August 2019, für 15-27 jährige Jugendliche.

Kurs: Kindeswohlgefährdung erkennen, vermeiden, damit umgehen

16. März 2019

Der diesjährige Kurs ist mangels Anmeldungen abgesagt.

Gemeinsam mit Experten des Zentrums für Beratung und Therapie in Wiesbaden werden sich die Teilnehmenden aus Kirchengemeinden des Evangelischen Dekanats Wiesbaden mit folgenden Inhalten beschäftigen:
– Rechtliche Grundlagen: An welche Gesetze und Verordnungen müssen wir uns in der Jugendarbeit halten?
– Erkennen und Verstehen: Woran erkenne ich, dass eine Kindeswohlgefährdung vorliegt, und wie gehe ich dann vor?
– Reflexion der eigenen Nähe-Distanz-Gestaltung im Kontakt: Wie gestalte ich vertrauensvollen Kontakt bei angemessener Distanz in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen?

Zielgruppe: ehrenamtliche Gruppenleitende sowie Verantwortliche in der evangelischen Jugendarbeit, z.B. Mitglieder im Kirchenvorstand

Referent*innen: Christian Frick und Syliva Legenbauer

Ort: Bonhoefferhaus, Fritz-Kalle-Straße 38-40
Zeit: 09:30 -16:30 Uhr

Konsten und Anmeldung: 25.- € p.P., Anmeldung per Mail oder Tel. 0611-160980.

Alles auf Anfang – Konzert mit Eddi Hüneke

15. März 2019
Evangelische Jugendkirche
Adolf-Todt-Straße 9

Ein gelungenes Konzert bescherte Eddi Hüneke am Freitagabend den Gästen in der Evangelischen Jugendkirche Wiesbaden. Damit hat er mehr als deutlich gezeigt, dass er auch ohne die Wise Guys tolle Musik machen kann!

So ganz allein war er dann aber doch nicht, denn der wunderbare Musiker Tobi Hebbelmann hat ihn äußerst unterhaltsam auf der Bühne ergänzt. Daumenkino, Sansibar und der Titelsong seines ersten Soloalbums “Alles auf Anfang” waren natürlich im Programm. Überrascht haben Eddi und Tobi mit einer äußerst gelungenen Vertonung des Gedichtes “Stufen” von Hermann Hesse sowie einer lustigen Variation von Simon & Garfunkels “Sound of Silence”. Auf Wunsch aus dem Publikum inszenzierten sie spontan “Circle of Life” aus dem Film “König der Löwen” mit Xylophon, Gesang und Tanz. Und als (fast) allerletzte Zugabe beendete der Aufruf “Mach’s Maul auf!” das rundum gelungene Konzert.

Dass sich die beiden im Anschluss noch viel Zeit für Gespräche mit den Gästen gelassen haben, war ein ganz persönliches Geschenk für Viele.

Danke für diesen wunderbaren Abend, der von einem Top-Team aus Ehrenamtlichen und Minijobbern des Evangelischen Stadtjugendpfarramtes Wiesbaden rund um die beiden Pädagogen an der Evangelischen Jugendkirche, Sören Dibbern und Johannes Winkler, organisiert wurde – bis hin ins liebevoll dekorierte komplett vegane Catering für die Musiker haben sie eine stimmungsvolle Atmosphäre in die Kirche gezaubert..

Eddi und Tobi haben Lust, einmal ins “Nizza des Nordens” wiederzukommen. Das wäre schön! Ob’s am guten Essen lag? Oder an den anwesenden Wiesbadener*innen und Rheingauer*innen? Vielleicht ist bei einem Wiedersehen das Wetter wirklich wie in Nizza.

Vollversammlung Evangelischer Jugendring

11. März 2019

Am 11. März 2019 hat der Evangelische Jugendring zur Vollversammlung eingeladen. Vom 11. – 14. Juni 2020 ist der Jugendkirchentag der EKHN in Wiesbaden. Dieser war Haupttagesordnungspunkt: Die neue Arbeitsstelle des Jugendkirchentags hat sich und die good days 2020 vorgestellt; Und die Delegierten haben Ideen gesammelt was unseren Jugendkirchentag in Wiesbaden besonders macht. Tolle Ideen sind dabei entstanden. Daraus sind erste Mottoideen entstanden, wie zum Beispiel WI(r) gegen den Strom oder WI(r) verändern. Wer auch noch ein Motto einbringen mag, oder weitere Infos zum Jukt 2020 in Wiesbaden sucht, wird hier fündig.

Blaukappen Ausbildungs Wochenende

15. bis 17. Februar 2019

Vom 15. bis 17. Februar hatten 26 Jugendlichen aus Wiesbaden angeleitet von einem Team aus erfahren Blau-und Schwarzkappen die Gelegenheit, herauszufinden, was es heißt eine Blaukappe auf dem Konficamp zu sein.

Dabei lernten sie wie man die Balance zwischen Motivationskanone und Vorbildfunktion gegenüber den Konfis hält, seine eigenen Ideen und Fähigkeiten in das Team mit einbringt und gleichzeitig aber auch bei aller Power auf die eigenen Bedürfnisse achtet.

Im Anschluss daran fanden sich die Jugendlichen in Arbeitsgruppen zu verschiedenen Programmpunkten des Konficamps zusammen: Campspiel, Workshops, Nachtkirche – und Geländespiel, sowie Anspiel und Inhalt. Die kreativen Ergebnisse der Arbeitsgruppen konnten dann am Abend und am kommenden Morgen zusammen ausprobiert werden, was allen großen Spaß bereitete.

Am Sonntag ging es dann wieder nach Hause in den Alltag zurück, doch alle waren sich einig: Wir sehen uns wieder bei den beiden Blaukappenvorbereitungstagen im Mai und Juni – und dann auf dem Konficamp im August 2019 !

 

Mit Gott im Museum

9. und 16. Februar 2019
Landesmuseum Wiesbaden

Konfis aus der Bodelschwinghgemeinde, der Erlösergemeinde Sauerland, Johannes-, Markt- und der Lutherkirchengemeinde waren auf religiöser Spurensuche im Landesmuseum Wiesbaden unterwegs.

Die Konfis machten sich begleitet von Mitarbeitenden der Abteilung Bildung & Vermittlung („edu“) des Museums auf den Weg, in den Kunstwerken ihren ganz persönlichen Bezug zum Leben und zu Gott entdecken: mit Psalmworten auf dem Weg durch die Natur, Bewahrung der Schöpfung oder Zukunftsvisionen konnten so manche ganz neue religiöse Momente und Begegnungen freigesetzt werden.

Im zweiten Teil des Projekts konnten die Konfis ihr eigenes Kunstwerk mit unterschiedlichen Maltechniken gestalten und es dann mit nach Hause nehmen.

Ein gelungenes Projekt, das durch die EKHN-Stiftung es allen Konfis ermöglicht – egal welcher sozialen Herkunft – kostenfrei teilzunehmen!

Liverollenspiel “Die Prophezeihung des Nathanael”

08. bis 10. Februar 2019

Die Pest tobt im Französischen Reich. Der König und seine Getreuen haben sich auf einen Landsitz abseits der Pestherde zurückgezogen. Dort entbrennt zwischen Euch, den Angehörigen des französischen Königshauses, erneut der Kampf um die französische Thronfolge. Unter Euch befindet sich ebenfalls die zu vermählende Thronfolgerin von Castillien nebst Gefolge. Wer wird das neue Herrscherpaar von Frankreich und Castillien…?

Ein ganzes Wochenende begeben wir uns in unsere Rollen und wandeln im Frankreich des 15. Jhds. Programm, Speisen Aktivitäten und Verlauf sind historisch angelehnt.

Freut Euch auf Eure Figur im Liverollenspiel “Die Prophezeiung des Nathanel” und gestaltet Euren Charakter mit Kostümen, Requisiten und Idee. Weitere Infos erhaltet ihr nach der Anmeldung. Die Teilnehmendenzahl ist begrenzt.
Kosten: 75,-€
Anmeldung mit dem Anmeldeformular.

Christmette

24. Dezember 2018
Evangelische Jugendkirche
Adolf-Todt-Straße 9

Spät am Heiligen Abend wurde in der Jugendkirche eine ganz besondere Christmette gefeiert. Stimmungsvoll konnten so nach allem Weihnachtstrubel zu Hause die zahlreichen Gottesdienstbesucherinnen und -besucher die Heilige Nacht erleben.

Der Gottesdienst wurde von ca. 20 Jugendlichen vorbereitet, die musikalische Begleitung übernahm die Biebricherin Louisa Wenderoth. Mit eiem kleinen Geschenk am Ende gingen dann alle kurz nach Mitternacht glücklich und zufrieden in die Heilige Nacht hinaus.