“Freuzeiten” in den Sommerferien

Sommerferien

Sechs Wochen Ferienaktivitäten der Evangelischen Jugend im
Dekanat Wiesbaden

Begeistert blicken die ehrenamtlichen Teams und die vielen Jugendlichen Teilnehmenden auf die Sommerferien zurück: da wurde eine je Woche lang das „Drachenzähmen leichtgemacht und das „Ferienabenteuer Großstadtinsel“ von den 7-13jährigen Teilnehmenden genossen. Dann feierten die 13-18jährigen zwei Wochen lang Freuzeiten@home. Und die beliebte Kinderspielstadt „Bad Krümelshausen“ fand in diesem Jahr gleich zweimal statt. Christopher Kränke sagte: “Ich war verblüfft, wie schnell die Kinder trotz der einschränkenden Corona-Hygienemaßnahmen einfach nur begeistert bei der Sache waren und in ihrer Stadt “Bad Krümelshausen” gelebt haben.” Christopher Krähnke war einer von 6 neuen Ehrenamtlichen, die zusammen mit erfahrenen Anleitenden in der Kinderspielstadt ihr Praxisprojekt zum Erwerb der Jugendleitercard absolviert haben. Auch in der Paul-Gerhardt-Gemeinde fanden Kinderferientage unter dem Motto “Freunde fürs Leben – David und Jonathan” statt. Das Ferienprogramm wurde begeistert angenommen. Mit insgesamt 14 Kindern wurde ein buntes Programm mit Geschichten, Basteln und Spielen rund um das Thema “Freundschaft” gestaltet.

Da die großen Freizeiten des Evangelischen Stadtjugendpfarramtes in diesem Jahr nicht stattfinden konnten, haben die ehrenamtlichen Freizeitleitungsteams sich tolle Alternativangebote für zu Hause ausgedacht. Das Gelände rund ums Stadtjugendpfarramt verwandelte sich in ein großes Freizeitgelände mit Bungeerun, Trampolin, Pool und jeder Menge Spiel- und Kreativangeboten. Tagesausflüge mit dem Fahrrad an den Baggersee oder mit dem Minibus zum Barfußpfad nach Bad Sobernheim ergänzten das abwechslungsreiche Programm. Besonders schön: die Jugendlichen haben für eine dauerhafte Verschönerung des Geländes gesorgt, indem sie ein Hochbeet gebaut haben, eine Wandbemalung gestaltet haben und auch gleich angefangen haben, die Biertische individuell zu bemalen. So werden noch lange die Erinnerungen an die tollen Tage im Corona-Sommer 2021 wachgehalten.

Zusätzlich veranstaltete das Team der Evangelischen Jugendkirche Wiesbaden in diesem Jahr gleich an allen sieben Freitagen in den Ferien ein Kopfhörer-Open-Air-Kino. Das Wetter spielte an allen Abenden mit und so waren die 60 vorab reservierten Liegestühle jedes Mal ausgebucht.

Einige wenige Gruppen konnten trotz der Coronaeinschränkungen doch noch wegfahren: so war eine Gruppe Jugendlicher und junger Erwachsenen in der ökumenischen Kommunität Taizé in Frankreich und Jugendliche aus der Kirchengemeinde Hochheim zum Wandern und Klettern im Frankenjura.

Viel Sorgfalt verwendeten die Veranstalter auf funktionierende Hygienekonzepte, die trotzdem viel Spaß, Spiel und Begegnung zuließen. So kamen sie zu dem Fazit: jede einzelne Ferienaktion hat sich gelohnt und sowohl den Teams als auch den Teilnehmenden viel Freude bereitet. Und das Wichtigste: alle sind gesund geblieben!