Christmette in der Jugendkirche

24. Dezember 2017

“Ein Dollar und siebenundachtzig Cent. Das war alles, was die junge Frau noch besaß… “, so beginnt die schönste Liebesgeschichte der Welt. Die Geschichte des jungen Paares Della und James, die, arm wie die Kirchenmäuse, jeweils ihren wertvollsten Besitz verkauften, um dem geliebten Partner eine Freude zu bereiten. Es ist …. das „Geschenk der Weisen“.

Jugendliche und Konfirmanden*innen führten dieses Theaterstück im Rahmen der diesjährigen Christmette auf. Sie haben den Gottesdienst mit großem Engagement vorbereitet und diesen nun mit zahlreichen Besucherinnen und Besuchern am Heiligen Abend gefeiert. Für viele Gäste ist dieser 23 Uhr Gottesdienst, bereits zu einem unverzichtbaren Abschluss des Heiligen Abend geworden. Die Wärme, die die weihnachtlich illuminierten Kirche ausstrahlt, lässt zur Ruhe kommen und Geborgenheit spüren. Louisa Wenderoth und Band, sowie Thomas Schermuly und Konfirmanden, haben den Gottesdienst musikalisch begleitet.