BlessU-2 in Wiesbaden

19. bis 23. September 2018

Rund ums Thema Segenwar der Segensroboter “BlessU-2”, der auf der Weltausstellung in Wittenberg im vergangenen Jahr für so viel Diskussionen sorgte, in Wiesbaden.

Es gab thematische Veranstaltungen, eine gut besuchte Filmvorführung mit anschließendem Gespräch in der Krypta der Marktkirche, einen Outdoor-Auftritt vor der Kirche und am Sonntag einen Segensgottesdienst in der Marktkirche.

Bless-U war im Dauereinsatz und wurde von Menschen aller Generationen ausprobiert. Auch wenn die Mehrheit schließlich nach dem Selbstversuch befand, dass das kein “richtiger” Segen war, sorgte der Roboter für zahlreiche Gespräche, viele lachende Geichter – irgendetwas hat der Roboter eben doch, was ihn sehr sympathisch macht! Verblüfft hat die Begleitenden der Aktion, dass der Roboter häufig den Wunsch nach einer persönlichen Segnung durch eine/n der immer anwesenden Geistlichen hervor rief.

So bewegte auch der abschließende Gottesdienst am Sonntag in der Marktkirche die Anwesenden tief. Die im Anschluß angebotenen persönlichen Einzelsegnungen wurden zahlreich in Anspruch genommen – so ganz ohne Roboter von Gott über Mensch zu Mensch. Bless-U2 war am letzten Tag dann ein wenig lädiert vom ununterbrochenen Dauereinatz, konnte aber schließlich vom Dekan als neuem “Robodoc” wieder repariert werden.

Seinen Zweck, als Kunstinstallation Menschen ins Nachdenken zu bringen, wann ein Rotobereinsatz sinnvoll sein kann – und wann eben nicht, hat Bless-U2 jedenfalls voll erfüllt.