Abend der Vielfalt mit Aeham Ahmad

12. September 2019
Evangelische Jugendkirche
Adolf-Todt-Straße 9

„Und die Vögel werden singen“, erzählt die Geschichte Aeham Ahmads, jenes Pianisten,  der mitten im zerstörten Yarmouk in Syrien sein Klavier auf die Straße stellte und für die hungernden Menschen musizierte. Diese Geschichte beginnt lange vor dem Krieg.  Sie beginnt dort, wo er die Musik kennen lernte, sie liebte und hasste – und sich schließlich mit ihr versöhnte. Die Besucherinnen und Besucher erhalten einen sehr persönlichen Einblick in Aeham Ahmads frühen Werdegang.  Nebenbei lernen sie die syrische Gesellschaft kennen, lernen,  sie mit anderen Augen zu betrachten und erkennen das Unbeschwerliche sowie das Hässliche in ihr. Aeham Ahmads Autobiografie „Und die Vögel werden singen“(Verlag S. Fischer, 2017) erschien mittlerweile in zahlreichen Sprachen und lässt Menschen in aller Welt das Schicksal des syrischen Volkes nachspüren. Der Autor berichtet auch von seiner dramatischen Flucht und der Ankunft in Deutschland,  wo er viel Warmherzigkeit erlebte. Aeham Ahmad wird gemeinsam mit dem Wiesbadener Schauspieler Pascal Fey auftreten, der entsprechende Textpassagen aus „Und die Vögel werden singen“ vortragen wird.

Die Konzertlesung ist Teil der Biebricher Veranstaltungsreihe „Abende der Vielfalt“ in Wiesbaden, welche am 12. und 13. September 2019 stattfindet. Infos dazu bekommt ihr hier.