Taizé

6. bis 13. August 2017

Freuzeiten Taizé

25 junge Leute waren für eine Woche mit dem katholischen Jugendseelsorger Jürgen Otto und der evangelischen Stadtjugendpfarrerin Astrid Stephan in Taizé. Egal ob im Zelt oder in einer Baracke, alle haben diese Woche in der ökumenischen Kommunität sehr genossen und begeistert an den Gebeten und Workshops teilgenommen.

Besonere Aktiviten in dieser Woche waren ein kleiner feiner Projektchor, ein Solidatitätsworkshop und ein Workshop zum Zusammenleben von Christen und Muslimen.

Tausende Jugendliche und junge Erwachsene aus Europa und auch von den anderen Erdteilen lassen sich Jahr für Jahr von der Atmosphäre der wöchentlichen Jugendtreffen in Taizé begeistern. In dieser Woche waren es knapp 4000. die größten Gruppen kamen aus Schweden, Portugal und Deutschland, aber auch andere Länder aus aller Welt waren vertreten, so z.B. Afghanistan, Littauen, Libanon, Kamerun oder Sambia.

Die Gebete mit den typischen Gesängen von Taizé, im Schein von Kerzen vor dem Altar knien, sich über Gott und die Welt austauschen, gemeinsam arbeiten und gemeinsam feiern – das alles prägte die Woche in Taizé, die viel zu schnell vorbei ging.